Nach der Weihnachtszeit, dem Silvesterknall und dem Essen in Übermaß, kehrt langsam wieder Normalität ein. Ihr erfreut Euch wieder an den Kleinigkeiten des Lebens und pflegt Euren geschundenen Weihnachtskörper bei einem langen Spaziergang mit Eurem Hund oder joggt über einen der vielen Wege die Euch der Gardasee in Trentino bietet.

Wer noch etwas mehr Zeit hat, gönnt sich eine kleine Auszeit in einem der vielen Wellnessoasen und Spas oder treibt Sport an der frischen Winterluft . Wir, die hier am Gardasee in Trentino leben, können all dies jeden Tag machen. Aber was ist mit Euch? Was wartet Ihr noch, kommt uns und den magischen Ort Riva del Garda schnell wieder besuchen.

Wir geben Euch hier 5 gute Gründe Riva del Garda so schnell wie möglich als Euer nächstes Reiseziel zu buchen – 5 Dinge die Ihr in Riva unbedingt gesehen haben müsst .

1. Chiesa dell’Inviolata:

Eine wahre architektonische Meisterleistung, denn die barocke Kirche ist aussen quadratisch und innen achteckig. Sie wurde im Jahr 1636 erbaut und beherbergt in ihrem Inneren ausser zahlreichen Altarbildern und Fresken ein verzaubertes Tabernakel. Ob Ihr nun an Zauberei glaubt oder nicht, ein Besuch in dieser wundervollen Kirche lohnt sich allemal.

2. Torre Apponale:

Wenn Ihr schwindelfrei seid und wie ich die Höhe liebt, dann dürft Ihr diese Sehenswürdigkeit auf keinen Fall verpassen. Denn der 34 Meter hohe Turm, der im 13. Jahrhundert erbaut wurde (im Jahre 1555 wurde er noch mal erhöht), um den Hafen und die Piazza zu schützen ist ein wahres Muss im Gardaseeurlaub.

Nach 165 Stufen habt Ihr den Turm erklommen und werdet von hier aus ein einzigartiges Panorama geniessen können.

5 Dinge die Ihr in Riva del Garda unbedingt gesehen haben müsst Kultur

Ph credits Walter Sestili

3. Bastione:

Die Bastione Festung auf dem Rocchetta Berg, ist das unumstrittene Wahrzeichen von Riva del Garda. Erbaut wurde die Festung zu Anfang des 16. Jahrhunderts – kurz nach der Herrschaft der Venezianer – wurde dann aber von den Franzosen zerstört und verlor somit seine militärische Notwendigkeit.

4. Quartiere del Marocco:

Nur wenige Schritten von der Rocchetta entfernt, zwischen den kleinen und engen Gassen duftet noch heute alles nach Landleben. Doch es fehlt hier auch nicht an Eleganz: denn der alte Palast des Bischofs, wo Ihr die Waschräume und die alte Weihkapelle San Rocco entdecken könnt – ist ein wahrer Insider-Tipp.

5. Cascate di Varone:

Im Jahre 1874 wurde dieser Wasserfall, der sein Wasser, unterirdisch, vom Tennosee bezieht, eingeweiht. Die obere Grotte, von der Ihr den besten Blick auf den Wasserfall habt, erreicht Ihr durch einen circa 15 Meter langen Tunnel. Ein wundervolles Naturschauspiel, das sich direkt vor Euren Augen abspielt – aufgewühltes Wasser, sowie Wassernebel und das ohrenbetäubende Dröhnen des Wassers, das sich seinen Weg bahnt – lassen Euch das Gefühl erlangen, Teil der Natur zu sein. Die untere Grotte lässt Euch hingegen erahnen, was das Wasser in den letzten 20.000 Jahren mit den Felsen gemacht hat. Und wer sich nicht für den Wasserfall interessiert, kann sich die Zeit im botanischen Garten vertreiben.

Dies sind unsere 5 Tipps und Dinge die Ihr in Riva del Garda unbedingt gesehen haben müsst, aber es gibt noch unendlich viele mehr. Worauf wartet Ihr noch? Kommt und entdeckt sie selbst.

Wer mit Neugier dem Neuen begegnet, der wird sehen, wie wunderbar das Neue ist.

(Maurits Escher)