Lange Haare, strahlendes Lächeln und jugendliche Freude: Nicolò Renna, Ambassador des Windsurfens im Gardasee Trentino, hat uns an einem Sommermorgen im Surf-Verein „Vasco Renna“ in Torbole mit seiner Energie erfüllt.

Torbole sul Garda befindet sich in vorteilhafter Lage, inmitten der Berge, wo die Windkanäle an Intensität gewinnen, und genießt einen “zuverlässigen” Wind, der jeden Tag ständig und stark weht und an heißen Sommertagen Erfrischung bringt sowie und eine einmalige Gelegenheit für alle Liebhaber des Wassersports schlechthin des Gardasees Trentino: Das Windsurfen.

Nicolò Renna, 2001 geboren, weiß das: Er hat diesen Sport nicht nur zu einem Beruf gemacht, sondern er hat auch seinen Traum Realität werden lassen. Nicolò ist in ein richtiger Champion. In der Saison 2017-2018 gewann er die Südamerika-Meisterschaft, die Welt- und die Europameisterschaft in der Klasse Techno 293, in der olympischen RS:X-Klasse eine Goldmedaille in der Weltmeisterschaft und eine Goldmedaille in der Europameisterschaft in der Youth-Kategorie (unter 17).

Windsurfen am Gardasee Trentino mit einem Champion Outdoor

Nicolò hat auch Künstlerblut. Sein Vater Vasco Renna ist auch Windsurfmeister, sowie Trainer und Lehrer und seit über dreißig Jahren Inhaber des berühmten Windsurfcenters in Torbole. Dank seines Vaters hat Nicolò früh mit dem Segeln angefangen und die Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten.

Wir haben ihn für euch getroffen und wir haben die Aufregung gespürt zu verstehen, was der Baum, der Schothorn, das Heck und der Bug sind.

Wir fangen an mit einer Simulation am Ufer. Nicolò erklärt, dass wir den Wind nie uns entgegen wehen darf, sondern müssen wir ihn immer hinter uns haben, damit das Segel schnellen kann ohne…. auf uns zu stürzen!

Es erklärt die Position der Füße, der Arme (nie zu stark gebeugt, sondern nur leicht gebeugt) und die Entspannung (das war schwieriger) während man dem Wind folgt. Ihr werdet bestimmt Spaß haben (nach ein paar Proben im und aus dem Wasser).

Nach den ersten “Schritten” wird die Überzeugung immer stärker: Dieser Sport entstand, um im Garda Trentino erlebt und genossen zu werden. Die Stärke des Windes, die Sonne, die uns nie beim Windsurfen stört, und die wundervolle Umgebung sind unglaublich. Ihr werdet mit offenem Mund dastehen.

Nachdem wir ein paar Mal ins Wasser hingefallen sind (aber die Temperatur war sehr angenehm), zeigt uns Nicolò, wie ein Anfänger sich dem Wasser nähert und seine ersten Schritte macht.

Wir beobachten ihn lächelnd und sind uns sicher, dass dieser junge Mann, der das Trentino und Italien bei den wichtigsten Segeltreffen der Welt vertritt, nur hier, im Hauptzentrum des Windsurfens, geboren werden konnte: In Torbole sul Garda, Heimat zahlreicher Talente und treibender Kraft in der Organisation von Veranstaltungen weltweit.

Wenn ihr auch eure ersten Schritte in dieser Sportart machen wollt, müsst ihr nur einen Blick auf die Kurse werfen, die von den zahlreichen Schulen und Academies im ganzen Garda Trentino gehalten werden, euch mit Leidenschaft erfüllen und vom Blau des Sees und der Kraft des Windes ablenken lassen, um Sorgen und Langeweile zu vergessen und Raum für das Wunder dieses Gebietes zu lassen, das entstand, um junge Talente wie Nicolò Renna großzuziehen.