Die Reservierung wurde vorgenommen und ein paar Tage Urlaub stehen kurz bevor. Aber sobald man dort ankommt, beginnt der Himmel zu schmieren und einige Wolken schauen am Horizont hervor, keine Panik!

Der Gardasee ist immer schön: Die atemberaubenden Ansichten und die Farben werden noch schöner, wenn das Wetter regnerisch ist.

Wir garantieren, dass es auch an regnerischen Tagen viele Aktivitäten gibt, die ihr am Gardasee Trentino genießen könnt. Könnt ihr das nicht glauben? Lasst euch von unseren Vorschlägen vorführen, um einen regnerischen Tag in Riva del Garda, Arco, Torbole und Tenno am besten verbringen zu können!

Was tun bei Regen auf dem Gardasee Trentino: Ideen für einen "nassen" Tag? Tipps
panorama,
  • Riva del Garda. Wenn die Sonne hoch am Himmel scheint kann man am Strand oder in der üppigen Natur dieser kleinen Ecke des Paradieses entspannen. Im Regen hat man jedoch die Möglichkeit, mehr über Monumente zu erfahren, die bereits von außen echte Meisterwerke sind. Ein Beispiel? Möchtet ihr die mittelalterliche Atmosphäre von Riva del Garda spüren, die Pinakothek besuchen und mehr über Archäologie und Geschichte erfahren? Das MAG, Museo Alto Garda, erhält durch den Regen noch mehr Charme. Wenn Kunst eure Leidenschaft ist, solltet ihr die beiden imposanten Barockkirchen, die Inviolata und die Kirche Santa Maria Assunta, besuchen. Leidenschaft für die Tierwelt? Man kann mit der ganzen Familie das Reptiland besuchen, die Welt der Reptilien in einem einzigen Raum, wo man Giftschlangen, Spinnen, Skorpione, Schmetterlinge finden kann! Und wenn ihr von den Meisterwerken der Technik begeistert seid, solltet ihr an einem regnerischen Tag das Wasserkraftwerk Riva besuchen, welcher in den 1920er Jahre gebaut wurde und vom Architekten Giancarlo Maroni projektiert wurde.
  • Arco. Ein nasser Tag, ein glücklicher Tag, besonders wenn man einen guten Kaffee an einem Ort voller Charme und Geschichte trinkt. Der Eingang zum Casino von Arco selbst ist einen Besuch wert. Ein regnerischer Tag ist eine gute Ausrede, um ein Stück Kuchen in einem wunderschönen alten Gebäude zu essen. Dieses Casino war der Treffpunkt des mitteleuropäischen Adels, der gerne auf der Veranda (der Winterpromenade) spazieren ging. Hier kann man sich wie Sissi und Kaiser Franz Joseph fühlen! Wenn der Regen euch auf der Straße erwischt, könnt ihr in die Collegiata-Kirche eingehen, welche, imposant, majestätisch und schön ist. Es gibt aber noch mehr! Für Liebhaber von „Made in Italy“ ist ein Besuch im Kaffeemuseum ein Muss. Das Omkafé, welche eine historische Rösterei ist, stellt ein echter Tempel für Liebhaber dunkler Getränke dar. Für Kunstliebhaber bietet der Palazzo Panni mehrjährige Ausstellungen, wie die dem großen Maler Segantini gewidmete. Seid ihr tapfere Sportler? Auch im Regen können Kletterbegeisterte in der brandneuen Kletterhalle in Arco (Arco Climbing) an den Grundschulen in der Via Donatori di Sangue Höhenangriffe durchführen. Auch in Dro, nur wenige Kilometer von Arco entfernt, könnt ihr das Bouldern in einer Anlage erleben, die speziell dafür ausgestattet ist! In Arco kann man auch mit Regen klettern!
  • Tenno. Das mittelalterliche Dorf Canale, welches aus engen historischen Gassen besteht und neben dem smaragdgrünen See liegt. Wenn es regnet, könnt ihr das Künstlerhaus besuchen, wo man die Werke und das Leben der Maler entdecken kann!
  • SPA und Wellness. Starker Regen? Während ihr wartet, dass die schwarze Wolke über die Berge zieht, könnt ihr in einem der Spas des Gardasee Trentino euch verwöhnen lassen. Massagen, Saunen, Schwimmbäder und Entspannung warten nur auf euch. Ihr werdet fast dankbar sein für den Regen! Übrigens, habt ihr schon von meiner letzten Erfahrung im Spa gelesen? Noch davor habe ich im Hotel Lido Palace und in der Garda Thermae absolute Entspannung erlebt.
  • Essen, I love it! In Ordnung, es regnet schon seit über einer Stunde. Welches bessere Mittel als ein gutes Glas Wein, um sich aufzuwärmen und die Zeit zu verbringen? Zusammen mit einer der vielen leckeren Gerichte des Gardasees Trentino, welche hier zum Kaufen sind oder zum Genießen in einem Restaurant mit Blick auf den See.

Last but not least ein wertvoller Tipp: Genießt den Regen, seinen entspannenden Klang und unverwechselbaren Duft, die sich aus den Wäldern rund um den Gardasee in allen Städten des Ortes als einer der schönsten der Welt verbreiten.

Ihr könnt das entspannende Geräusch des Regens in Torbole, nach einem Besuch der schönen Pfarrkirche Sant’Andrea genießen. Auch in Nago kann man einen regnerischen Tag gut verbringen, indem man einer der temporären Ausstellungen im Forte Superiore besucht. Von beiden Orten aus ist die Aussicht wunderschön und ihr werdet euch noch mehr in den Gardasee verlieben!

Und wenn ihr trotz des Regens Lust habt, im Freien zu sein, genießt einen Barfußspaziergang auf dem Gras am See und lasst euch von den Wassertropfen küssen, die vom Himmel fallen.