Spricht man vom „Garda Trentino“, sprich man gleichzeitig von der puren Natur. So kann dieses Projekt (eines der schönsten im Bereich des Outdoor-Sports) in wenigen Worten beschrieben werden. Es ist aus dem Respekt des Garda Trentino vor der Umwelt und dem Wunsch diese zu schützen entstanden.

Die Eröffnung liegt inzwischen mehr als ein Jahr zurück (sie fand am 9. April 2017 auf der wundervollen Berghütte San Pietro statt) und heute hat der Garda Trek, die „Kröne des Garda Trentino“ sich als ein Projekt durchgesetzt, das dem Gebiet um den nördlichen Teil des Gardasees mehr denn je zusätzlichen Glanz verleiht.

Garda Trek besteht aus drei Rundwanderwegen mit steigendem Schwierigkeitsgrad: Die ersten zwei jeweils in der Talsohle und in der Talmitte, die dritte zwischen Erde und Himmel. Der Low Loop der unterste Rundweg (Hier die Etappen und GPX) verläuft über 30 Kilometer, bei 900 Meter Höhenunterschied aufwärts und über zwei Etappen (Riva del Garda-Arco, Arco-Riva del Garda).

Trekking begeistert immer mehr Leute und das Projekt Garda Trek ist ein klarer Beweis dafür! Aber nach dem Wandern ist eine leckere Belohnung ein Muss, oder? Deswegen empfehlen wir euch ein paar köstliche Etappen, damit ihr dieses Gebiet zweifach genießen könnt – über die Augen und durch den Magen!

Trekking und kulinarischer Genuss vermischen sich bei der Entdeckung der Natur und den Leckereien des Gebietes.

Der am niedrigsten gelegene Rundweg des Garda Treks führt über zwei Etappen. Die erste ist eine perfekte Trekkingstrecke, um sowohl die unberührte Natur des Garda Trentino zu genießen, als auch seine Sehenswürdigkeiten: Arcos Schloss, die Bastion von Riva und San Lorenzos Kirche in Tenno!

Der zweite Teil führt wieder nach Riva del Garda, durch Nago und Torbole, am Seeufer entlang bis zum Ausgangspunkt der Strecke. Dort kann man die ganze östliche Seite des Garda Trentino bewundern.

Auf diesem mittelschweren Ring könnt ihr gute Restaurants vorfinden.

Wir beginnen mit Riva del Garda. Hier erwarten euch zahlreiche Fischspezialtäten und wir empfehlen euch Folgendes:

Wandern & Speisen: Schritt für Schritt auf dem Low Loop auf Genuss-Entdeckungsreise! Outdoor

In Arco empfehlen wir folgende Plätze, die sich perfekt für einen Aufenthalt eignen:

  • Ristorante alla Lega: mitten im Dorf Arco seit 1956!
  • Ai Conti. Restaurant und Bar. Ein wichtiger Teil der Geschichte des Dorfes!
  • Il Ritratto. Klein, gemütlich und fein!
  • Olivo. Innerhalb des gleichnamigen Hotels, ein angenehmes Familienrestaurant.

Und in Tenno:

  • Antica Croce. Hotel und Restaurant der „slow emotions“
  • Al Castello di Tenno. Da findet ihr köstliches Carne Salada (Salzfleisch) wie es die Tradition verlangt!
  • Agritur Calvola. Typische Gerichte und tolle Aussicht!
  • Acetaia del Balsamico Trentino. Große Eigenproduktion von Carne Salada (Salzfleisch), Balsamico-Essig und verschiedenen Käsesorten sowie vielen anderen Produkten aus dem umliegenden Gebiet!

Wir müssen die Wichtigkeit betonen, sich im Vorhinein über das Wetter zu informieren und die richtige Trekkingausrüstung mitzubringen. Ihr solltet außerdem dazu motiviert sein, das Gebiet des Garda Trentino zu entdecken, aber dabei die Sicherheit nicht vergessen! Und macht euch bereit all die kulinarischen Schätze der Region zu genießen!

Wenn ihr neben dem Trekking, auch auf Social Media unterwegs seid, vergesst nichtdie einzigartigen Aussichten am Garda Trek zu fotografieren und die Fotos anschließend mit dem Hashtag #gardatrentino zu versehen!