Home Herbst Die 5 besten plätze im Garda Trentino, wo man die Herbstlichen Laubwerke bewundern kann

Die 5 besten plätze im Garda Trentino, wo man die Herbstlichen Laubwerke bewundern kann

by Isabelle Yrma Pace
Lesezeit 3 minuten
Der Gardasee Trentino bietet im Herbst atemberaubende Farbnuancen! Hier ist unsere Top 5, um die Laubwerke in vollen Zügen genießen. Seid ihr zum Fotografieren bereit?

“Der Herbst ist ein zweiter Frühling, in dem jedes Blatt eine Blume ist”, sagte der große französische Dichter Albert Camus. Und wir können ihm ja nur zustimmen, oder?

Mehr als alle anderen, enthält diese Jahreszeit einen unvergleichlichen Zauber: Die Laubwerke.

Die Wälder werden sanft “entblättert”, wodurch ein wundervolles Farbenspiel entsteht: Goldgelb, feuriges Rot, Sonnenuntergangsorange, sogar Rosa.

Und es gibt einen Ort, den Gardasee Trentino, wo dieses Phänomen intensive Emotionen hervorruft, wo der Herbst seinen Besuchern immer noch milde und sonnige Tage beschert. Bei klarem Himmel könnt ihr Wälder und Gipfel erreichen, die euren Augen zahlreiche Emotionen vermitteln.

Besorgt euch Trekkingschuhen, ein Fotoapparat und große Lust auf Farben: Auf der Suche nach Laubwerken! Entdecken wir gemeinsam diese Top 5 , die fünf Orte vorschlägt, an denen ihr euch vor dem langen Winter dank der Farben von Mutter Natur erholen könnt:

Die 5 besten plätze im Garda Trentino, wo man die Herbstlichen Laubwerke bewundern kann Herbst Outdoor
nature,natura,Patrizia N. Matteotti

#San Pietro. Hier ist ein einfacher Herbstausflug, der euch zur San-Pietro-Hütte auf dem Monte Calino führt. Dieser wunderbare Naturbalkon mit direkter Aussicht auf den See ermöglicht einen Blick auf eine Rundum-Landschaft der umgebenden Natur, deren lebendige Farben wie in einem impressionistischen Gemälde wirken. Obwohl die Wanderung auf niedriger Höhe stattfindet, empfehlen wir euch, Bergausrüstung zu besorgen und großen Appetit mitzubringen: Hier in der Hütte könnt ihr ausgezeichnete traditionelle Gerichte genießen!

#Castagneti di Drena. Inmitten von Geschichte und üppiger Natur führt dieser Weg (Link) zum wunderbaren Schloss von Drena, von dem aus ihr einen tollen Blick auf die Schönheit der Umgebung genießen könnt. Ihr werdet in die Düfte des Unterholzes und eine echte Farbpalette eintauchen. Hier sind die jahrhundertealten Kastanienbäume, die sich in der Nähe des Dorfes befinden, die Hauptsehenswürdigkeit. An diesen Orten werden der Reichtum und die Vielfalt der Natur vereinigt, die Drena umgibt und die im Herbst unter den warmen Nuancierungen dieser kostbaren Frucht das Beste von sich gibt.

#Monte Brione. Wasser, Wind und Berge. Der Garda Trentino ist ein harmonisches Ensemble dieser drei Elemente, und im Herbst fühlt es sich so an, als würde diese Harmonie entfallen. Und wo sonst als auf einem Bergsymbol dieses Gebietes wie Brione? Dieser besondere Berg mit seiner eleganten “Kappenform” ist ein leichter Ausflug unter üppiger Natur und Geschichte. Von Porto San Nicolò (Riva) wandert man durch die österreichisch-ungarischen Festungen an die Hänge des Berges. Aber das ist noch nicht alles: Die Aussicht von hier aus ist Zauber pur. Die Natur mit ihren Farben bietet in diesem faszinierenden Farbkaleidoskop ihr bestes Bild und der See von oben aus bei Sonnenuntergang gesehen begeistert wie zu keiner anderen Jahreszeit!

#Der Tenno-See. Eine für jeden geeignete Route, aber vor allem ein wunderbares Eintauchen in eine Natur, die ihrem aufmerksamen Beobachter ein aufregendes Schauspiel bietet: Ein intensiv türkisfarbener See, der ringsum von hohen Bäumen umgeben ist. Das Gebiet von Tenno ist Teil des UNESCO-Biosphärenreservats “Alpi Ledrensi e Judicaria”, und im Herbst bietet dieser See seinen Besuchern das Beste von sich: Die intensive orange Farbe scheint die smaragdgrüne Farbe seines Wassers noch lebendiger zu machen. Ein Spaziergang um ihn herum wird euch beleben, und wenn ihr pausieren und seine Schönheit bewundern wollt, könnt ihr auch an ein Picknick mit Aussicht organisieren!

#Punta Larici. Fans von Instagram? Einen Ausflug zu diesem super fotografierten Aussichtspunkt dürft ihr nicht verpassen. Achtung: diese Route ist von hohem Schwierigkeitsgrad und eignet sich für die erfahrensten Wanderer, die mit allem ausgestattet sind, was sie brauchen (link interno), um diese Route zu bewältigen, die jedoch die Mühe mit einer spektakulären Aussicht auf den gesamten Gardasee reichlich belohnt. Wenn ihr im Herbst diese Route begeht, werdet ihr viele Befriedigungen haben: Zuallererst das Klima. Die Sonne, die nie zu intensiv ist, wird euch wärmen, ohne euch zum Schwitzen zu bringen, und die Brise wird euch richtig erfrischen. Vor euch die Unermesslichkeit des Sees und unter euch die herrliche Limone sul Garda. In eurem Herzen viel Freude!

Der Herbst ist eine wahrhaft kostbare Jahreszeit, die man sowohl mit dem Fahrrad als auch zu Fuß genießen kann. Es ist die Zeit für die Ernte von Äpfeln, neuem Wein, Kastanien, reifen Dro DOP-Pflaumen. Wandern im Herbst bedeutet, die Natur nach dem Sommer wieder zu genießen, bevor sie während dem langen Winter “einschläft”. Goldener Herbst, voller Nuancen. Die Jahreszeit, die uns vor allem lehrt, das Unnötige zu vergessen und uns auf die Schönheit um uns herum zu konzentrieren, um mit Liebe die Früchte einer Natur zu ernten, die hier im Garda Trentino Poesie pur ist.

@Patrizia N. Matteotti

In Verbindung stehende Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Partner

This website uses technical cookies for its normal operation. There are also social widgets and sharing buttons that may release third-party cookies. To activate all the features of the site, it is necessary to accept cookies. For more information, please read the Privacy Policy. More info

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi