Ihr werdet euch genau wie auf dem Mond fühlen, als ihr das Biotop Marocche di Dro betrachtet, welches nur einen Steinwurf vom Gardasee Trentino entfernt liegt und eine einzigartige Landschaft hat.

Der Ursprung der Marocche di Dro liegt in der fernen Vergangenheit.

Das geschützte Biotop Marocche di Dro, welches ein der wenigen trockenen und nicht feuchten Biotopen ist, besteht aus einer imposanten Masse aus losem Gestein mit riesigen Blöcken.

Der Name „Marocche“ ist ein Dialektbegriff aus dem Trentino Marocca, welcher sich vom paläoeuropäischen Begriff “mar” ableitet, der genau Stein bedeutete. Sie wurden durch Bergrutsche gebildet, die von der rechten Seite des Tales aus dem Monte Brento und aus dem Monte Casale und von Erdrutschen von der linken Seite des Tales ausgelöst wurden. Die Ursachen dieser Erdrutsche sind mit dem Phänomen der quartären Vergletscherungen verbunden.

Diese felsige und trockene Landschaft ist äußerst faszinierend, nicht nur aus historischer, sondern auch aus landschaftlicher Sicht.

Die kleine Vegetation besteht größtenteils aus schwarzen Kiefern, die wie natürliche Bonsais in den Felsen gehauen sind, während der Rest der Fläche aus trockenen Steinen besteht, die auf den ersten Blick das Gefühl vermitteln, dass man sich fast wie in der Vorgeschichte fühlt! Es ist kein Zufall, dass man hier sogar die Fußspuren von Dinosauriern, die gigantischen Tiere der Triaszeit sehen kann!

Dinosaurier-Fußabdrücke im Biotop Marocche di Dro

Spaziergang auf dem Mond: das Biotop Marocche di Dro Outdoor
panorama,

Das Gebiet der Marocche di Dro steht seit Jahren unter Naturschutz und verfügt über einen Weg mit Rastplätzen, wo man sich in die geomorphologischen und naturalistischen Besonderheiten der Naturoase verlieben kann.

Die größte Neugierde? Die Spuren, die mehrere Dinosaurier, mindestens ein großer Pflanzenfresser und ein Fleischfresser, vor etwa 190 Millionen Jahren auf einigen Felsbrocken im Bereich des sogenannten Erdrutsches von Kas hinterließen.

Wenn ihr eine schöne Route in Etappen des Biotops zu den Spuren von Dinosauriern unternehmen wollt, startet von Riva del Garda aus, entlang der Staatsstraße 45 bis Gardesana bis Arco und dann weiter nach Norden bis Dro oder dem anderen Zugang entlang der Provinzstraße SP84, die etwa 4 km von Dro nach Drena führt. An jedem Eingang findet ihr Schilder mit dem Logo des Biotops, der Karte der Route und den erlaubten Aktivitäten.

Dieser Ausflug, welcher auch mit Kindern und mit den nötigen Vorsichtsmaßnahmen möglich ist, stellt eine sehr angenehme und interessante Route dar. Kinder sind am meisten von den Fußspuren der Dinosaurier fasziniert und werden sich genau wie im Jurassic-Park fühlen.

Wenn eure Leidenschaft das Mountainbiken ist, dann könnt ihr euch auf den Sattel schwingen und mit eurem Fahrrad durch das Jurassik Marocche fahren! Es handelt sich um einen kurzen Ring (12,4 km), der das ganze Jahr über befahrbar ist.

Wenn ihr wandern und euch in der stillen Natur zu finden liebt, wird es besonders spannend sein, diesen Weg zu gehen. Ihr werdet die Reste der Postglazialzeit entdecken!

Unser Ratschlag? Geeignete Kleidung mit höhe Wanderschuhen, Wasserflasche voller Wasser mitzubringen, da es keine Erfrischungspunkte gibt und dem großen Wunsch haben, die einzigartige Natur zu bewundern. Die Dauer der Ringroute beträgt ca. zweieinhalb Stunden und bringt euch in Kontakt mit der entwaffnenden Natur und der Geschichte, die weit weg in den Jahrtausenden führt.