Der Prozess, der die Trauben dazu bringt, sich in Wein zu verwandeln, besteht aus gesunden Reben, angemessenen klimatischen Bedingungen, Wissen und viel Leidenschaft.

Eine Reihe von Elementen, die ein solides Fundament haben müssen: die Erfahrung und Liebe für das Land. Diese Erfahrung kann man in einem Weinkeller finden, welcher nur einen Steinwurf von dem blauen Gardasee Trentino entfernt liegt. Der Pisoni Weinkeller startete seine Aktivität 1852.

Leidenschaft und Liebe für das Land Trentino

Wir haben diesen einzigartigen Ort besucht, wo Geschichte und Liebe für die Weinproduktion und für das Land gespürt werden können. Respekt der Natur und ihrer Lebenszyklen, Aufmerksamkeit für das Produkt und Erneuerung sind die Grundregeln des Pisoni Weinkellers.

Bei unserer Ankunft werden wir von Stefano begrüßt, welcher trotz der Hitze des sonnigen Tages fleißig erntet und uns zur Entdeckung ihres Weinguts und der Philosophie der Familie Pisoni führt. Die zwei Cousins, Marco und Stefano Pisoni, welche starken Weinliebhaber sind, widmen sich täglich mit Hingabe und Begeisterung der Bewirtschaftung des Landes. Sie begrüßen und willkommen jeden Tag viele Touristen und Weinliebhaber, die sich dafür entscheiden, den Pisoni Weinkeller zu besuchen und seine Produkte, welche aus Rotweinen, Weißweinen, Erfindungen wie „der Reboro“ und dem wertvollen Vino Santo bestehen, zu probieren.

Ihre tägliche Arbeit ist geprägt vom langsamen Tempo des ländlichen Lebens. Ihre Herausforderung? Eine Landwirtschaft, die die Natur und die Techniken des biologischen Landbaus respektiert, um einen rein natürlichen Wein herzustellen.

Im Keller zwischen alten Fässern und wertvollen Flaschen.

Wir haben den alten Teil des Kellers besucht, der noch sehr alt riecht und uns tief begeistert hat. Hier wurde uns die schöne Geschichte von zwei Brüder erzählt, welche Stefano und Marcos Väter sind. Sie wurden durch ihre Leidenschaft für den Weinberg vereint und trotz der Schwierigkeiten des Lebens und des Weltkriegs haben sie nicht nur einen Ort der völligen Verbundenheit mit der Natur geschafft, sondern auch einen Keller, in dem sich Tradition und Innovation mischt. Hier arbeitet man mit den alten Eichenfässern des österreichisch-ungarischen Reiches im historischen Keller und im modernen Keller werden die Weinbereitung und Reifung durchgeführt. Genau hier reifen der Reboro und der Vino Santo Trentino.

Vino santo: Tradition aus dem Trentino und aus dem Pisoni Weinkeller

Wir haben die Trauben auf den “arèle” (Foto), welche eine Art Gitter sind, reifen gesehen, um Vino Santo Trentino DOC, Presidio-Slow Food, zu werden. Stefano erklärt, dass er aus ausgewählten Trauben der einheimischen Rebsorte Nosiola hergestellt wird, die in dieser Ecke des Trentino einen perfekten Lebensraum finden. Die Trauben kombiniert mit dem Wissen und Talent der Arbeiter des Weinkellers werden zu einem feinen und einzigartigen Vino Santo.

Torre Aquila, der Zyklus der Monate

Stefano und Marco haben viele Ideen und Begeisterung. All diese Empfindungen richten sich auf Großprojekte, wie einen 100% natürlichen Weinberg, welcher nicht chemisch behandelt soll und die genaue Wiedergabe des Zyklus der Monate von Torre Aquila darstellt. Der Zyklus der Monate ist ein wunderschönes Fresko, welches sich in dem Adler Turm (Torre Aquila) in Trient befindet und stellt im Oktober die Zeit der Ernte dar. Die Weinlese hat damals bei strahlender Sonne stattgefunden und nahm mit dem Pressen und der Zubereitung des Mostes den ganzen Monat in Anspruch. In den Tälern des Trentino, welche damals Lehnsherr des Fürstbischofs Georg von Liechtenstein waren, stellten die Zeit der Weinlese eine Zeit großer Freude und des Miteinanders dar: Genau wie es heute noch in dem Pisoni Weinkeller ist! Es ist immer schön, Reihen von süßen und 100% natürlichen Trauben zu sehen!

Verkostungen und Entdeckungen

Nach so vielen Geschichten und Emotionen kommen wir endlich zur Verkostung: Der Höhepunkt des Tages! Wir haben uns entschieden, ein Glas Reboro zu probieren. Dieses Projekt entstand aus der Freundschaft und Zusammenarbeit einiger Winzer in der Region. Reboro wird aus Bio-Trauben der Sorte Rebo hergestellt, die bis Ende November auf der “arele” trocknen gelassen werden: Die selben Gitter, welche für die Produktion von Vino Santo Trentino D.O.C. verwendet werden. Der Reboro reift drei Jahre lang in Eichenfässern, eine Eigenschaft, die seine Eleganz und Struktur garantiert.

Beim Trinken bemerken wir auch ein kleines Schaufenster (Foto creme). Wir haben entdeckt, dass der Pisoni Weinkeller eine „Ampelié“ kreiert hat, welche aus natürlichen Salben, die frei von Silikonen und Parabenen sind. Gesund, rein, reich an Lipiden und Polyphenolen aus Rotwein und Bio-Trauben bilden sie eine unglaublich effektive Mischung zur Bekämpfung freier Radikale.

Wir haben einen unglaublichen schönen Tag in dem Pisoni Weinkeller verbracht! Besucht den Pisoni Weinkeller, welcher sich nur einen Steinwurf vom Gardasee Trentino befindet und uns einen Tag voller Emotionen verschenkt hat. Stefano, Marco und das gesamte Pisoni-Team werden euch herzlich willkommen.