Kinder können hier am Garda Trentino viel über die verschiedenen Tier- und Pflanzenarten lernen. In Trentino sind viele Agrotourismen und Almen zu finden, wo Tiere glücklich leben! Kinder können Tiere wie: Schweinchen, Ziegen, Schafe, Hennen, Enten und Gänse beobachten und manchmal streicheln.

Am Garda Trentino könnt ihr euch zwischen vielen und verschiedenen Agrotourismen entscheiden. In diesen Bauernhöfen werden Tiere geliebt und gepflegt! Wir haben für euch eine Liste mit den vier besten Agrotourismen, welche in der Natur liegen. Duftende und farbige Blumen sowie sanfte und glückliche Tiere erwarten euch in diesen kleinen Paradiesecken.

  1. Agritur Laghel 7. Dieser Bauernhof befindet sich in der mediterranen Macchia am Gardasee und besitzt einen Streichelzoo, sowie die Möglichkeit auszureiten. Hier können Schulklassen, Gruppen, Familien und Rentner das Leben auf dem Bauernhof, dank der Hilfe und der Erklärungen eines erfahrenen Tutors, selber erleben und besser erkunden. Verbringt einen wunderschönen Tag in den Olivenhainen und probiert das leckere und gesunde Öl des Gardasees. Eine Gruppe muss aus mindesten 6 Personen bestehen und eine Reservierung ist nötig. Was kostet der Spaß? Nur 10 Euro pro Person für zwei Stunden.
    Kinder können am Gardasee in Trentino die Natur und die verschiedenen Tierarten erkunden Family
  2. Azienda Agricola La Quadra. Dieser landwirtschaftliche Betrieb beschäftigt sich mit Viehzucht und Obstanbau im Dorf von Drena. Seit vier Generationen von Vater zu Sohn weitergegeben, bieten sie heute Besichtigungen des Bauernhofes für Kindern und Familien. Danach kennen Sie sich aus wie Tiere gehalten werden und wie man zur Herstellung von hochqualitativen Produkten kommt. Am Ende der Tour könnt ihr die leckeren Köstlichkeiten des Bauernhofes probieren. Eine Reservierung ist nötig.
  3. Malga Zanga. Es handelt sich um eine typische Berghütte auf dem Berg Velo, nur 11 km von Arco entfernt, welche ein erstaunliches Panorama bietet. Sie liegt 1100 m über dem Meeresspiegel in einer von Buchen-, Lärchen- und Tannenwäldern umgebenen Waldlichtung. Kinder können hier eine einzigartige Erfahrung machen: Einen Ausflug auf einem Esel zum Monte Creino unternehmen und den Weg durch die Schützengrabenroute beim See nehmen! Die Dauer beträgt ca. 3 Stunden. Was ist dieses Jahr neu? Jeden Freitag vom 29. Juni bis Ende August 2018 können Kinder mit der „Eselbahn“ von der Malga Zanga bis zur Marchetti-Hütte fahren.
  4. Rifugio (Hütte) San Pietro. Sie befindet sich auf dem Monte Calino. Von hier aus können Sie ein spektakuläres Panorama bewundern, welches mit einem bequemen und kinderfreundlichen Spaziergang zu diesem Tierheim zu erreichen ist. Kinder können die atemberaubende Aussicht genießen und mit Kaninchen und Ziegen spielen! “Die Schule im Wald”(La scuola nel bosco) ist eine schöne Veranstaltung für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren, welche aus sinnlichen Wegen, Workshops mit gesammelten Materialien, Mittagessen in der Hütte oder Picknicks, Geschichten lesen und vielem mehr besteht. Genießt die Zeit bei der Hütte und erlebt eine wahre Zeitreise! Die Landschaft, die Umwelt und die Architektur erinnern uns an ältere Zeiten, als alles noch naturreiner war. Das selbe Gefühl bekommt man in den mittelalterlichen Dörfern von Canale di Tenno und Calvola, welche euch durch ihre schmalen gepflasterten Gassen und charakteristischen Ziegelsteine bezaubern werden.

Bauernhöfe und Berghütten sind etwas Besonderes. Es ist immer spannend die Leidenschaft der Menschen zu sehen, welche dort arbeiten und ihre Tiefe Beziehung zur Natur und Tieren jeden Tag verstärken. Heutzutage verbringen Kinder zu wenig Zeit in der unberührten Natur. Die Wälder des Altogarda sind der perfekte Ort sich wieder mit der Natur zu verbinden und die Emotionen einer engen Begegnung mit den Tieren des Bauernhofes zu erleben. Das ist die beste Art den Respekt vor der Natur und all ihren Lebewesen zu lernen.