Home Herbst Herbstwanderungen am Gardasee Trentino

Herbstwanderungen am Gardasee Trentino

by Isabelle Yrma Pace
Lesezeit 3 minuten
Herbst wird euch sprachlos machen. Er eignet sich perfekt zum Wandern und zu vielen anderen Outdoor-Sportarten in einem Gebiet, in dem die Sonne viele Monate im Jahr scheint. Auch diejenigen, die normalerweise den Sommer vermissen, werden dies bestätigen: Der Herbst ist wirklich die ideale Jahreszeit, um Sport im Freien zu treiben und die Wälder, die Natur und einen wunderschönen See wie den Gardasee zu genießen!

Die Natur tritt flammend auf und schenkt uns leuchtende Farben, von Gelb über Orange bis hin zum Feuerrot, bevor sie für den ganzen Winter schlafen geht: Es ist Herbst und es gibt keine bessere Jahreszeit, um sich im Gardasee Trentino dem Wandern hinzugeben.

Das Wandern am Gardasee ist das ganze Jahr über wunderbar, aber im Herbst bietet es sehr angenehme Gefühle, die in keiner anderen Jahreszeit die gleiche Intensität haben werden.

Die Temperaturen sind sehr angenehm und kühl in den frühen Morgenstunden und am Abend, wenn die süßen Sonnenstrahlen euch streicheln ohne lästig zu sein, nimmt die Natur bernsteinfarbene Töne an. Das Herbst-Wandern im Gardasee Trentino ist etwas Besonderes, das es euch dank des mediterranen Klimas, der angenehmen Sonne und der immer milden Temperaturen ermöglicht, auch anspruchsvollere und / oder längere Strecken zu bewältigen.

Extrem großzügige Jahreszeit , reich an Geschmack und Früchten: Im Herbst könnt ihr bei frischer Luft die guten Speisen und Köstlichkeiten dieser Monate besser genießen. Auf dem Weg dorthin könnt ihr in Berghütten und Restaurants pausieren, die typische und leckere Gerichte anbieten, die perfekt zur Jahreszeit passen.

Garda Trek – alle Wanderungen, die ihr liebt, an dem Ort, der euch am meisten begeistert

Ein schöner Wanderausflug im Gardasee Trentino? Habt ihr jemals die Ringe von Garda Trek ausprobiert?

Das Projekt Garda Trek besteht aus drei verschiedenen Strecken, je nach Erfahrenheits- und Schwierigkeitsgrad.

Im Herbst empfehlen wir euch die Low Loop. Sie ist zweifellos die beste Strecke, die man außerhalb der Saison erleben kann. Ein richtiges Eintauchen in die “Busa”, d.h. das gesamte Gebiet des Gardasees Trentino. Die GardaTrek Low Loop ist ein mittelschwerer Ausflug, die die wichtigsten Städte des Garda Trentino umfasst: Riva del Garda, Tenno, Arco, Nago und Torbole sul Garda.

Wem würden wir sie empfehlen?

Sicherlich denjenigen, die genug trainiert sind, um Routen bewältigen zu können, die eine gewisse Vorbereitung und Gewohnheit erfordern, mehrere Stunden hintereinander zu gehen, und denjenigen, die alle Besonderheiten dieser Gebiete auf einem 33,5 km langen Weg im Detail entdecken wollen.

Auf dem Weg wird die Beschilderung euch helfen, Kirchen und Pfade, mittelalterliche Dörfer und Olivenhaine, unberührte Wälder und Städte zu entdecken. Hier verflechten sich Natur, Geschichte und Schönheit zu einer der schönsten und angenehmsten Wanderwege, die sich zu jeder Jahreszeit, vor allem zum Herbst eignet!

Der mittlere Ring

Herbstwanderungen am Gardasee Trentino Herbst Outdoor

Der GardaTrek Medium Loop besteht hingegen aus 4 Etappen im Garda Trentino, ebenfalls von mittlerem Schwierigkeitsgrad: Eine Strecke, welche die große Vielfalt dieses Gebietes hervorhebt, in dem die mediterrane Macchia auch im alpinen Kontext ihr Bestes gibt.

Die Dauer ist schon anspruchsvoll: Etwa 73 km Länge mit einem positiven Höhenunterschied von über 3000 m. aber mit wunderbaren Pausen! Diesbezüglich ist es unerlässlich, vor Beginn des Ausflugs die Öffnungszeiten der Berghütten, in denen man sich erfrischen kann, und die Gaststätten, die Schlafplätze anbieten, zu überprüfen.

Der Herbst scheint wirklich die ideale Jahreszeit zu sein, um die Medium Loop des Garda Trek in Angriff zu nehmen! Das Laub zeigt sich in voller Pracht und wenn ihr eine Kamera mitbringt, wird es wunderbar sein, die schönsten Aussichten in Gelb und Feuerrot zu verewigen!

Die Route beginnt in Riva del Garda und führt in Richtung Tenno bis zu 1000 Meter zur Berghütte San Pietro, dem Ankunftspunkt der ersten Etappe. Dann geht es weiter nach Ceniga, dem Ende der zweiten. Die dritte Etappe führt nach Drena und endet dann in Bolognano, einem Dorf in der Gemeinde Arco. Von hier aus geht es weiter nach Nago, um dann einen der aussichtsreichsten und spannendsten Wege des Gardasee Trentino zu erreichen: Die Route Busatte – Tempesta. Von Torbole aus kehrt ihr entlang des Sees auf dem praktischen Radweg nach Riva zurück.

Es ist immer gut, mit dem APT den Zustand der Pfade zu überprüfen, bevor man sich auf den Weg macht, und unser Ratschlag ist, sich richtig zu kleiden, alles mitzubringen, was man braucht einschließlich großer Freude, die ein unerlässlicher Begleiter eures Urlaubs ist!

Ihr werdet nicht nur die Wälder genießen, sondern auch die bezaubernden Landschaften mit Weinbergen und Olivenhainen und ihren Herbsttönen sowie der Farbe des Sees, die im Herbst noch intensiver ist, als ob der See uns Hallo sagen und uns daran erinnern möchte, dass Winter schon bald da ist aber im Moment Herbst noch große Emotionen zu bieten hat!

In Verbindung stehende Artikel

1 comment

OutdoorFollka 9 März 2020 - 19:39

Hallo,
klasse Tipp und super Location!
Vielen Dank.
LG
Follka

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Partner

This website uses technical cookies for its normal operation. There are also social widgets and sharing buttons that may release third-party cookies. To activate all the features of the site, it is necessary to accept cookies. For more information, please read the Privacy Policy. More info

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi