Die Feiertage sind noch nicht vorüber, die Weihnachtsmärkte schenken uns noch immer ihren typischen Duft von Zimt und Glühwein und die warmen Lichter an den Häusern erinnern uns daran, dass bis zu den Heiligen Drei Königen noch immer Festtagsstimmung herrscht.

Doch eigentlich schreit unser Bauch und sicher auch unsere Leber, nach den kalorienreichen Weihnachtsessen, um Hilfe. Und wie es uns die grossen Köche vorgelebt haben, was gibt es besseres als Fisch, um seinen Körper wieder in Form zu bringen?

Wir hier am Gardasee in Trentino essen am Liebsten unsere Fische – frisch gefangen – in unserem See. Wie zum Beispiel die Forelle!

Dieses Forellenfilet ist ein perfektes Gericht sowohl für einen ‘’Abnehmtag’’, als auch für ein besonderes Essen.

Seid Ihr bereit für ein weiteres Rezept Made am Gardasee in Trentino?

Zutaten:

– weisses Forellenfilet (wir haben es bei Armanini gekauft)

– 1/2 roter Radicchio

– 10 essbare Blüten

– 3 EL trentiner Honig

– der Saft einer halben Zitrone

– 150 ml Jogurt

– 1/2 Knoblauchzehe

– 2 EL getrocknete Kräuter

– 1 Prise Salz

– 1 EL extranatives Olivenöl

Forellenfilet an rotem Julienne Radicchio, Kräuterjogurt und essbaren Blüten Gastronomie

Ph Yrma Ylenia Pace

Zubereitung:

Zerstückelt den Knoblauch und gebt ihn dem Jogurt hinzu. Danach schmeckt ihr den Jogurt mit Salz und den getrockneten Kräutern ab. Verrührt alles gut miteinander und gebt den angemachten Jogurt für circa 12 Stunden in ein Leinentuch über eine Schüssel, damit die Flüssigkeit abtropfen kann. Schneidet den Radicchio nach der Schneideart Julienne und gebt ihn für einige Minuten in eine Pfannen, um ihn zu toasten. Danach lasst Ihr das, mit Salz abgeschmeckte, Forellenfilet für 5-6 Minuten dampfgaren.

Und schon geht es ans anrichten.

Gebt zuerst den Radicchio auf den Teller und bettet dann das Forellenfilet darauf. Als nächstes gebt Ihr den Jogurt über den Fisch. Dann vermengt Ihr Honig, Zitronensaft und Olivenöl miteinander und gebt auch diese Emulsion über den Fisch und den Radicchio. Zum Schluss dekoriert Ihr den Teller mit essbaren Blüten.

Dies ist das perfekte Gericht, um die Feiertage ausklingen zu lassen und sich wieder einmal von den Delikatessen des Gardasees in Trentino verwöhnen zu lassen.