Home Outdoor Fischfang am Gardasee Trentino – Die Ratschläge des Experten

Fischfang am Gardasee Trentino – Die Ratschläge des Experten

by Isabelle Yrma Pace
Lesezeit 3 minuten
Lavaret, Barsche, Forellen, Hechte: Es gibt viele verschiedene Fischarten im riesigen Gardasee. Wenn der Fischfang euer Lieblingssport ist, dann lest die Ratschläge unseres Experten Alberto Rania, el Pescador!

Es ist der größte See Italiens. Ein riesiges Süßwasserbecken, das drei Regionen bespült: Venetien, Lombardei und Trentino. Auf der letzteren Seite, der nördlichsten, bekannt als Garda Trentino, ist das Wasser unglaublich kristallklar, genau wie ein karibisches Meer. Aus diesem Grund eignet sich der Gardasee Nord nicht nur zum Schwimmen oder zum Ausüben von Wassersportarten, sondern auch zum Fischfang.

Von der Baldo-Kette und den Alpen von Ledro umrahmt, sieht diese Ecke des Paradieses wie ein Fjord aus, und sie zu befahren ist ein recht stimmungsvolles Erlebnis. Am frühen Morgen herrscht große Ruhe, als ob die Zeit stehen geblieben wäre. Das garantiert Alberto Rania, el Pescador.

Alberto Rania, der richtige Fischer des Gardasees

Fischfang am Gardasee Trentino - Die Ratschläge des Experten Outdoor Sommer Tipps Winter
@multiweb

Wer ist er? Alberto ist DER Fischer des Gardasees, der seine Passion für den Fischfang zum Beruf gemacht hat. Respekt vor den verschiedenen Fischarten, Schutz der Landschaft und große Leidenschaft, die im Laufe der Jahre unverändert blieb. Rania, den wir für euch interviewt haben, erklärt, dass er sich schon in seiner Kinderzeit von der aquatischen Umwelt stark angezogen fühlte, sodass er sich bereits mit zehn Jahren dem Fischfang widmete. Er wurde Froschmann ersten Grades und begann, den See sowohl in der Tiefe als auch an der Oberfläche zu durchforschen. Im Laufe der Jahre wurde das Sportfischen zu seinem Haupthobby, bis er als Berufsfischer anerkannt wurde und eine Bescheinigung dafür erhielt.

Wann und welche Fischarten man fischen kann

Der Garda Trentino mit seinem klaren Wasser ist die “Heimat” zahlreicher Seearten. Vom Karpfen bis zur Seeforelle, vom Aal bis zum Lavaret, Hechte, Schleie, Barsch, Sardinen, Alborella, bis zur einheimischen Gardaseeforelle! Allerdings darf man nicht alle Arten fischen.

Es besteht ein Verbot für das Fischen von Arten wie dem einheimischen Karpfen. Diesen Fisch gibt es in keinem anderen See der Welt und ist leider vom Aussterben bedroht. Diese Art wird dank der sorgfältigen Arbeit von Experten wieder eingeführt, die Fische müssen sich aber vermehren, bevor wir sie wieder fangen dürfen. Weitere Verbote betreffen den Fang des Aals und der Alborella (die auch ein sehr hohes Aussterberisiko hat).

Sehr interessante Arten sind der autochthone Hecht (Alberto sagt, er ist eine richtige Rarität, weil er nur hier zu finden ist) und die Seeforelle, die im Garda Trentino bis zu 20 kg wiegen kann.

Albertos Ratschlag ist es, sich immer bei den örtlichen Behörden (wenn ihr nicht gut informiert seid) über Vorschriften und Verbote zu erkundigen.

Fischfang am Gardasee Trentino - Die Ratschläge des Experten Outdoor Sommer Tipps Winter
@multiweb

Das Fischen im Trentino wurde liberalisiert, deswegen braucht man zum Fischen am Trentiner Ufer keinen Angelschein, während man für das Fischen in Flüssen und kleinen Seen einen Tages- oder Wochenerlaubnisschein benötigt, der in den Informationsbüros von Riva del Garda, Arco, Torbole verkauft wird.

Wann sollte man fischen? Alberto sagt, es hängt von den Jahreszeiten ab. Im Sommer ist der Morgen die beste Zeit zum Fischen, die Morgendämmerung eignet sich perfekt dazu oder der späte Abend. Im Winter sind hingegen die Mittagsstunden günstiger.

Und nachdem ihr eine köstliche Beute gemacht habt… Wie kann man diese Geschenke des Sees zubereiten? Es gibt viele alte und traditionelle Rezepte zur Zubereitung von Forellen und anderen Arten. Eines der Hauptgerichte dieses Gebiets ist zweifellos “bigoi con le sardele” mit nativem Olivenöl extra des Garda Trentino. Ein Muss! Aber auch die Sardinen “en saor”, die Gardaforelle und viele andere Rezepte!

Im Garda Trentino zu fischen, wird euch sprachlos machen. Die hohen und imposanten Berge, die über dem See emporragen, sind spektakulär. Vielleicht trefft ihr ein paar Wasserfälle an, die in das ruhige Wasser des Sees hinunterfallen, und die farbenfrohen Riva del Garda und Torbole werden, aus der Ferne betrachtet, einfach fabelhaft aussehen.

Das Licht ist wunderbar. An manchen Orten wird es morgens fast dunkel erscheinen, während an anderen das wechselnde Licht, das sich auf den grünen Bergen spiegelt, mit ihnen zu spielen scheint.

Egal, ob ihr die Angelrute, oder die Spinning-Technik oder die Fliege verwenden, der Garda Trentino ist ein echtes Paradies für Fischer aller Niveaus. Wichtig ist, den natürlichen Schätzen des Gebietes Respekt zu erweisen und verantwortungsvoll zu fischen. Und auch wenn ihr keine fette Beute macht, werdet ihr dabei dank der Stille und dem Frieden eine wunderbare Emotion erlebt haben.

Fischfang am Gardasee Trentino

In Verbindung stehende Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Partner

This website uses technical cookies for its normal operation. There are also social widgets and sharing buttons that may release third-party cookies. To activate all the features of the site, it is necessary to accept cookies. For more information, please read the Privacy Policy. More info

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi