Der Gardasee ist immer schön. In jeder Jahreszeit gibt es verschiedene Aktivitäten und Abenteuer zu erleben. Im Sommer schlagen wir vor, Riva del Garda am Garda Trentino zu besuchen! Diese wunderschöne kleine Stadt befindet sich zwischen dem Monte Rocchetta und dem Monte Baldo, welche westlich und östlich von der Stadt liegen. Riva del Garda ist das ideale Reiseziel für ein ganzes Wochenende! Hier könnt ihr atemberaubende und romantische Aussichten bewundern und euch wie am Mittelmeer fühlen!

Aktiver und gleichzeitig erholsamer Urlaub

Dank seines mediterranen Klimas ist es in Riva del Garda möglich, sowohl im Sommer als auch im Herbst, lange Tage in der Sonne an einem der vielen Strände dieser kleinen Stadt am Gardasee zu verbringen.

Ihr könnt selber entscheiden wie ihr das Wochenende in Riva del Garda verbringen möchtet! Es erwartet euch ein aktiver Urlaub voller Sport und Adrenalin-Emotionen beim Windsurfen, Canyoning, Klettern oder einfach Wandern und Biken. Die Alternative ist ein erholsamer Urlaub mit kurzen Spaziergängen durch die engen Gassen des Zentrums, um die Orte zu besuchen, welche Dichter und Schriftsteller inspiriert haben.

In Riva del Garda ist es möglich, jeden Urlaubsbedarf zu befriedigen.

Das milde Klima belebt eine reiche mediterrane Macchia. Die Landschaft besteht aus Palmen, Lorbeeren, Agrumenpflanzung, welche eine wertvolle und gesunde Zitrone mit einem charakteristischen Aroma produzieren und nicht zuletzt Olivenbäume, aus denen ein berühmtes natives Olivenöl extra hergestellt wird. Das nördlichste Olivenöl der Welt wird hier am Gardasee produziert: Über der 46. Parallele.

Am Fuße des Monte Rocchetta mischen sich Geschichte, Kunst und Kultur. Hier könnt ihr die schönsten Denkmäler wie die Rocca besuchen, in der sich das Alto-Garda-Museum (Mag) und die Gemäldegalerie befinden. Sie wurde 1124 als Festung zur Verteidigung der Stadt am See erbaut. Die letzte Umstrukturierung wurde im 18. Jh von den Scaligeri durchgeführt

Der Apponale Turm, der schon aus der Ferne imposant aussieht, war in früheren Zeiten ein Handelsplatz. Auf dem Gipfel weht im Wind das Wappen der Stadt, welcher “l’anzolìm de la tor” heißt, einen Engel mit einer Trompete darstellt und gleichzeitig auch eine Windfahne ist. Der Wind spielt am Gardasee eine sehr wichtige Rolle, da er für viele Aktivitäten sehr wichtig ist, vor allem Segeln und Windsurfen, welche man in den vielen Segeln- und Windsurfschulen am Garda Trentino praktizieren kann.

Ein Wochenende in Riva del Garda Tipps

ph credits Walter Sestili

Der Stadtrundgang ist aber nicht fertig! Der Palazzo Pretorio ist eines der ältesten Gebäuden, welches von den Römern aufgebaut und bis zum Mittelalter immer wieder umstrukturiert wurde. Vergesst nicht, die vielen Kirchen zu besuchen, wie die im Barockstil Chiesa dell‘ Inviolata. Die Außenseite der Kirche hat eine quadratische Form, innendrinnen ist aber sehr besonders: Sie stellt einen achteckigen Grundriss mit fünf Altären, Fresken und Stuckarbeiten, geschnitzte Holz- und Marmorböden.

Zum Abschluss könnt ihr die Ponale-Straße oder den Busatte-Tempesta Weg zurücklegen! Falls ihr einen anderen See sehen möchtet, könnt ihr einen Ausflug zum naheliegenden Tenno-See machen, welcher nur einen Steinwurf vom mittelalterlichen Dorf Canale entfernt ist. Canale di Tenno zählt zu den schönsten Dörfern Italiens. Familienwanderungen haben wir natürlich auch! Bringt die Kinder zu den Cascate del Varone.

Ein ganzes Wochenende in Riva del Garda reicht wahrscheinlich nicht aus, um alles ausprobieren zu können! Natürlich freuen wir uns auf euren zweiten Besuch, damit ihr noch viele andere Aktivitäten unternehmen könnt und viele Köstlichkeiten unseres Gebietes, wie: Das Salzfleisch, den mit dem Olivenöl des Garda Trentino bestreuten Seefisch, Pflaumen aus Dro, Honig, Wein und Walnüsse probieren könnt!