387 Stufen, ein atemberaubendes Panorama, dichte Vegetation, ein tiefblauer Himmel und steile Felsen. Wo befindet Ihr Euch wohl gerade? Genau… auf dem Wanderweg Busatte – Tempesta.

Ein Weg für all diejenigen, die schwindelfrei sind und die Höhe, sowie die leuchtenden Farben der Natur lieben. Dieser im Jahre 2005 eröffnete Pfad – von circa 4 km, der über zwei Anstiege (Corno di Bò und Salt della Cavra) geht – ist die ideale Gelegenheit für Euch Herz, Seele und Geist zu trainieren und den grössten See Italiens von oben zu bewundern.

Der Wanderweg Busatte - Tempesta Outdoor

LOS GEHT’S

Die Wanderung geht am Parkplatz der Busatte, über einen leicht ansteigenden Weg, zwischen alten Bäumen (hauptsächlich Steineichen), die momentan schon ihre Blätter verlieren und den Weg so in ein zartes gelb färben, los.

Diese Tour ist ideal für den Herbst, da sie sich auf niedriger Höhe befindet und Ihr so nicht riskiert zu frieren – auch wenn die Temperaturen noch sehr mild sind. Für Familien mit Kindern, ist dies eine abenteuerliche und empfehlenswerte Wanderung, da der Weg gut befestigt und markiert ist – aufgrund der Stufen, ist er allerdings nicht für den Kinderwagen geeignet, aber die Kleinsten der Familie können das Panorama auch bequem aus einer Tragekiepen auf Papas Schultern geniessen. Die Aussichtspunkte auf dieser Wanderung sind unendlich viele und die Bänke laden zum Verschnaufen und Fotografieren ein.

EIN SPRUNG IN DIE TIEFE: DIE 400 STUFEN

Nach dem Anstieg durch den Wald, geht es auch schon bergab, über die fast 400 Stufen – auf einer grünen Metalltreppe, die Euch die felsigen Punkte dieses Weges problemlos durchqueren lässt.

Auf den Treppen beginnt es Euch langsam ein wenig schwindelig zu werden – denn es fühlt sich an, als würdet Ihr auf den Felsen über dem See schweben. Ein Abenteuer, dass Euch das Adrenalin in die Adern triebt, wenn Ihr wie ich der Höhe immer mit ein wenig Angst entgegenseht. Aber unsere Ängste sind schliesslich auch dazu da, um sie zu überwinden. Und schon geht es weiter, über die zwei weiteren Treppen.

Ein ausserordentlich gutes Training für Po und Beine – denn wenn Ihr diesen Weg schnellen Schrittes bewältigt, dann braucht Ihr für den Hin- und Rückweg gerade einmal 1,5 Stunden. Wenn Ihr diese Wanderung jedoch aus Leidenschaft für die Natur und die wundervollen Aussichten macht, dann könnt Ihr damit rechnen, dass Ihr 1,5 Stunden allein für den Hinweg (Busatte – Tempesta) benötigt. (Anbei könnt Ihr schon einmal einen Blick auf verschiedene Fotos werfen) Link). In Tempesta angekommen, ist es möglich mit dem Linienbus zurückzufahren oder den gleichen Weg noch einmal zurückzulaufen. Aber denkt daran: auf dem Rückweg müsst Ihr die fast 400 Stufen hinaufgehen.

TIPPS

Auf dieser Wanderung, ist keine spezielle Kleidung erforderlich, trotzdem können die Treppen gerade im Herbst sehr rutschig sein – daher ist ein gutes Schuhwerk, wie Trekking- oder Turnschuhe, empfehlenswert.

Ein weiterer Tipp ist: nehmt Euch genug Wasser mit, denn auf diesem Wanderweg gibt es keine Brunnen und die einzige Einkehrmöglichkeit befindet sich am Startpunkt Busatte.

Eine Wanderung mit dem Rucksack auf dem Rücken, den Kopf frei von allen Gedanken und dem Herzen voller Dankbarkeit. Manchmal sind die kleinen Dinge, wie eine Trekkingtour auf dem Weg Busatte – Tempesta, das Größte.