5 gute Gründen den Gardasee in Trentino auch im Winter zu besuchen Tipps

5 gute Gründen den Gardasee in Trentino auch im Winter zu besuchen

November 24, 2016 8:18 am

 

Der Herbst, beginnt allmählich uns zu verlassen, doch hier haben wir für Euch 5 gute (besser gesagt sehr gute) Gründe zusammengestellt, den Gardasee in Trentino auch im Winter zu besuchen. Nachdem der Herbst die Bäume und Sträucher in ein zartes Gelb getaucht hat, sind diese im Winter kahl, aber dennoch voller Eleganz. Nackt, ohne ihr wundervolles Kleid aus Blättern, schenken sie dem See eine fast schon melancholische Atmosphäre. Somit ist nicht nur der Sommer eine Saison, die Ihr unbedingt erleben müsst, sondern auch der Winter.

Hier unsere Top 5, warum Ihr den Gardasee in Trentino auch im Winter besuchen müsst:

1. Einen leckeren Glühwein trinken. Wo? Auf den Weihnachtsmärkten in Arco oder in Canale di Tenno, natürlich. Wenn es langsam kalt wird, was gibt es da besseres, als sich mit einem leckeren Glühwein aufzuwärmen. Die goldenen Lichter der Weihnachtszeit, werden Euch auf den romantischen Weihnachtsmärkten noch magischer vorkommen und nach zwei Tassen Glühwein, ist die Kälte wie im Handumdrehen vergessen.

2. Der Broccolo di Torbole. Der Winter ist auch die Jahreszeit die uns ihn, den ‘’Figlio del Vento’’ (Sohn des Windes), den Broccolo di Torbole, mit seiner Slow Food Auszeichnung schenkt und zum Protagonisten in den verschiedensten Gerichten der Region wird. Seid Ihr bereit dieses einzigartige Gemüse, in den vielen Restaurants des Gardasees in Trentino zu probieren?

3. Wellness & Co. Wir haben Euch ja bereits von den vielen Wellnessangeboten der Region berichtet. Gibt es für Euch eine besser Ausrede, als das schlechte Wetter, um Euch einen ganzen Tag in einem der vielen Wellnessbereiche des Gardasees in Trentino verwöhnen zu lassen? Ich denke nicht! Eine angenehme Massage, ein Gang in die Sauna, ein Peeling oder einfach nur ein paar Bahnen im beheizten Pool schwimmen. Und wenn Ihr dann noch das Glück habt und es geschneit hat, dann wette ich mit Euch, dass Ihr nie wieder von hier weggehen wollt.

5 gute Gründen den Gardasee in Trentino auch im Winter zu besuchen Tipps

4. Eine Schneeschuhwanderung bei Vollmond auf dem Monte Altissimo. Wenn es langsam dunkel wird und der Mond in seiner vollen Pracht schein, dann wird sein sanftes Licht vom Schnee reflektiert. Dieses romantische Licht und der Ausblick, den Ihr vom Monte Altissimo geniesst, werden Euch noch lange im Herzen und in Erinnerung bleiben. Ob nun bei einer Schneeschuhwanderung oder bei einem einfachen Spaziergang, die Nacht ist hier nicht zum Schlafen, sondern zum entdecken da. Und wenn Ihr nicht von der romantischen Sorte seid, dann könnt Ihr noch immer eine Schneeballschlacht anzetteln, denn nicht nur Romantik sondern auch lachen ist ja bekanntlich gut für Herz und Seele.

5. Ein Sprung ins kühle Nass an Neujahr. Habt Ihr Mut? Liebt Ihr die Herausforderung? Denn… wie an jedem Neujahr, wagt sich eine Gruppe von Liebhabern der Kälte, in das eiskalte Wasser des Gardasees, um so am Hafen von Riva del Garda das Neue Jahr willkommen zu heissen. Wenn Ihr das etwas andere Neujahr feiern möchtet, dann ist ein Sprung in den Gardasee genau das Richtige für Euch.

Um ehrlich zu sein, gibt es noch eine ganze Menge mehr sehr guter Gründe, den Gardasee in Trentino auch im Winter zu besuchen. Warum probiert Ihr sie nicht einfach alle aus? Ich werde in der Zwischenzeit erst einmal das ein oder andere Wintermenü, dass die lokalen Restaurants extra für Euch zusammengestellt haben, probieren. Im Endeffekt, ist die gute-alte Entschuldigung ‘’Im Winter verbrennt man eben mehr Kalorien’’ nach wie vor gültig.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.