Risotto mit Waldfrüchten Gastronomie

Risotto mit Waldfrüchten

August 5, 2016 8:01 am

 

Risotto mit Waldfrüchten, auf einem Fondue aus Casolèt Käse und Pulver aus getrockneten Himbeeren, Latschenkieferhonig, verfeinert mit ‘’Uliva’’ Öl aus dem Agraria-Markt in Riva del Garda

Frische Waldfrüchte (aus Drena), Honig, Casolèt Käse (ein typischer Käse aus dem Val di Non und Träger der Slow Food Auszeichnung), sowie ein exzellentes extranatives Olivenöl: das ‘’Uliva’’ aus dem Agraria-Markt in Riva del Garda. Ein Öl, das aufgrund der Leidenschaft und der Erfahrung seiner Hersteller im nationalen und internationalen Bereich, viele Auszeichungen erhalten hat. Extra für Euch haben wir dieses Rezept erstellt, um Euch an einem Gaumenschmaus, des Gardasees in Trentino, teilhaben zu lassen. Dieses Rezept, besteht aus sehr einfachen Zutaten, die jedoch in Ihrer Qualität nicht zu übertreffen sind und die typische Küche dieser Region widerspiegeln.

Das Olivenöl, zum Beispiel, charakterisiert sich aufgrund seines fast schon sanftes Geschmacks, der sich mit den verschiedensten Gerichten vereinen lässt. Ausserdem ist dieses Öl ein wahres Geschenk für die Gesundheit, da es viele wichtige Bestandteile für Euren Organismus enthält. Wusstet Ihr eigentlich, dass das Olivenöl welches am Gardasee in Trentino hergestellt wird, das Öl mit dem nördlichsten Anbaugebiet der Welt ist? Nämlich auf dem 46. Breitengrad! Der Agraria-Markt in Riva del Garda hat erst kürzlich ein Fest, um die neue Flasche des ‘’Uliva’’ Öls vorzustellen, veranstaltet. Das Fest hatte einen riesen Erfolg, trotz der gleichzeitigen Eröffnung der Garda Jazz Festivals. Mit Musik, Tanz, gutem Essen und natürlich gutem Wein ging die Veranstaltung bis in die späten Abendstunden. Nun bleibt Euch eigentlich gar nichts anderes übrig, als Euch an den Herd zu stellen und somit die Köstlichkeiten des Gardasees in Trentino, zu zelebrieren.

Zutaten für 4 Personen:

350 g Reis (Canaroli)

500 ml Gemüsebrühe

50 g Butter

50 g extranatives Olivenöl vom Gardasee Trentino

1 kleine und frische Zwiebel

400 ml Rotwein (Teroldego Rotaliano DOC)

frische Waldfrüchte (Blaubeeren, Himbeeren ect.)

Grana Trentino Käse

Für das Fondue des Casolèt Käse:

200 g Casolèt Käse

200 ml frische Milchcreme

1 Prise rosa Pfeffer

Zum Anrichten:

frische Waldfrüchte

Latschenkieferhonig

Pulver aus getrockneten Himbeeren

Um den Risotto zuzubereiten, nehmt Ihr einen Topf mit ein wenig Olivenöl und gebt die Zwiebel hinzu. Lasst die Zwiebel anschwitzen, gebt den Reis hinein und lasst den Reis kurz toasten, danach löscht Ihr alles mit Rotwein ab. Als nächstes, lasst Ihr den Wein ein wenig verdampfen und gebt nach und nach immer wieder eine Suppenkelle mit der kochenden Gemüsebrühe hinzu (immer dann, wenn diese langsam verkocht) und lasst den Reis so, circa 15-17 Minuten, kochen. Ungefähr 7-8 Minuten bevor der Reis fertig gekocht ist, gebt Ihr die Waldfrüchte hinzu und vermengt alles miteinander. Nachdem der Reis fertig gekocht ist, nehmt Ihr diesen vom Herd und gebt die Butter und den geriebenen Garda Trentino Käse hinzu.

Für das Fondue, nehmt Ihr einen kleinen Topf und bringt die Milchcreme zum Kochen, holt die Milchcreme vom Herd und gebt den Casolèt Käse in kleinen Würfeln hinzu. Lasst den Käse schmelzen und helft gegebenenfalls mit einem Mixer nach. Am Ende mit einer Prise rosa Pfeffer abschmecken.