GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber - Adam Ondra Garda Trek Outdoor

GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber – Adam Ondra

Mai 11, 2017 11:12 am

 

Die Policromuro Kletterwand in Massone

GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber - Adam Ondra Garda Trek Outdoor

Wenn die Leute mich fragen, ob ich der beste Kletterer der Welt bin, dann antworte ich: “Nein, das bin ich nicht”. Ich denke jedoch, dass ich der wirkungsvollste bin – wenn man es denn so nennen kann. Denn diese “Wirksamkeit”, kommt nur zu einem kleinen Teil aus der körperlichen Stärke. Denn das was wirklich zählt ist die mentale Stärke. Es sind die Ziele die ich mir setze, die Limits die ich überwinde und meine Fähigkeit nach einer Niederlage einfach weiterzumachen.

Das ist eine Eigenschaft, die ich mir ganz allein beigebracht habe, hinfallen und wieder aufstehen. Meine Eltern sind unglaublich wichtig für mich, sie haben mir die Leidenschaft für das Klettern weitergegeben und von Anfang an hatte ich immer ihre komplette Unterstützung, ohne das sie mich jemals mit Trainingsplänen oder Ähnlichem zu etwas gezwungen hätten. Ich war immer mein eigener Trainer oder ich habe vielleicht ab und zu meine Trainingseinheiten mit einem Freund verbracht.

Das ist sicherlich so nicht üblich, aber ich war schon als Kind immer etwas anders als die anderen, jedoch hat in meinem Fall alles genauso funktioniert. In einer gewissen Weise, hat meine ganz eigene Art mich dazu gebracht Verantwortung für mich zu übernehmen, sie hat mir geholfen Erwachsen zu werden und mir meine eigenen Objektive zu setzten. Objektive die sehr ambitioniert sind, aber im gleichen Moment auch immer realistisch. Meine Aufgabe war und ist es, zusammen mit meinen Herausforderungen zu wachsen.

GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber - Adam Ondra Garda Trek Outdoor   GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber - Adam Ondra Garda Trek Outdoor

Heutzutage bereise ich die Welt, bestreite verschiede Wettkämpfe und habe meine eigenen Kletterprojekten, aber ich komme immer wieder gerne an den Gardasee, wo ich schon als kleiner Junge geklettert habe und wo ich einen Vielzahl von Genugtuungen in meiner Karriere erlebt habe. In den letzten 20 Jahren haben sich hier viele Sachen verändert.

Ich erinnere mich noch daran, das die Kletterwand in Massone Ende der ’90 Jahre, einer der wenigen Steilhänge war, die mir Bewegungen abverlangte, die extrem schwer und aber dennoch athletisch waren. Die Steigen waren jedoch nur sehr wenige, die mit der Zunahme der Climber in kurzer Zeit fettig wurden und so ging der Kletterboom schnell zurück. Einige meiner Freunde , aus Tschechien, kam nicht einmal mehr an den Gardasee.

Jetzt hat sich alles schlichtweg geändert: das Sarcatal erlebt gerade seinen zweiten Frühling. Es wurden jetzt unendlich viele Klettersteige geöffnet. Wie zum Beispiel in Padaro, wo man viele leichte Steige für Anfänger hat, aber auch schwere und anstrengende wie einen 9a oder mehr finden kann. Aber auch der ganze Stil des Kletterns an sich hat sich verändert und ist moderner geworden, den klassischen Klettersteigen werden heutzutage spektakuläre Steige an Kaminen oder in Tropfsteinhöhlen bevorzugt.

GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber - Adam Ondra Garda Trek Outdoor   GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber - Adam Ondra Garda Trek Outdoor   GardaTrek, Ein “wirkungsvoller” Climber - Adam Ondra Garda Trek Outdoor

Heute, wenn meine Hände die Felsen berühren bin ich noch immer aufgeregt, wie ich es als kleines Kind war. Ich glaube das Geheimnis dahinter ist ganz simpel: ich liebe einfach das was ich tue und um ganz ehrlich zu sein macht es mir auch Spass einen leichten Klettersteig zu beklettern. Denn ich liebe es einfach einen Felsen unter mir zu spüren, ganz egal ob leicht oder schwer. Ausserdem weiss ich über mich selbst, dass ich ein Mensch bin, der immer auf der Suche nach etwas Neuem ist. Der Klettersport hilft mir dabei diese Bedürfnis zu befriedigen, denn jedes mal wenn ich auf einen Berg klettere, ja sogar jeder einzelne Griff den ich mache, ist etwas Neues, das ich zuvor noch nie getan habe.

Ein “wirkungsvoller” Climber

Die Strecken des Garda Trek Top Loop die sich um die Gipfel der Berge des Gardasees in Trentino schlängeln, treffen mehr als nur einmal auf diese, in der ganzen Welt berühmten, Kletterwände – wie dem Policromuro in Massone und dem Belvedere in Nago. Genau hier an den Felswänden des Sarcatals, wurde die Geschichte des Klettersports geschrieben. Vom Debüt mit Manolo, Bassi und Mariacher bis heute mit Adam Ondra und weiteren Champions der Klettersports, die noch immer weitere und immer schwierigere Klettersteige öffnen – wahre Herausforderungen am Limit der Möglichkeit.

Adam Ondra ist seit 2016 das Werbegesicht des Gardasees in Trentino, aber er kommt schon seit seiner frühsten Kindheit hierher und weiss noch immer die unendlich vielen Klettermöglichkeiten dieses Territoriums zu schätzen. Erst vor kurzem hat Adam Ondra – zusammen mit Stefano Ghisolfi – einem weiteren Kletterchampion, der in Arco seine Heimat und seinen Trainingspunkt gefunden hat, den ersten 9a Klettersteig am Gardasee in Trentino – die Queen Line – eröffnet.

Diese beiden Profis werden auch die Protagonisten der Felswände am 30. September sein…

Weitere Infos erhaltet Ihr auf unserer Homepage!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.