GardaTrek, Die Susina di Dro (Die “Pflaumen” aus Dro) - Dro Garda Trek Outdoor

GardaTrek, Die Susina di Dro (Die “Pflaumen” aus Dro) – Dro

April 20, 2017 9:53 am

 

Die Rettung – Die Susina di Dro (Die “Pflaumen” aus Dro)

Ich leben nun schon seit Mitte des 14. Jahrhunderts in Dro. Nicht ich persönlich, dass ist schon klar – ich selbst erst seit diesem Jahr und in wenigen Tagen werden ich auch schon auf die Erde fallen – ich sprechen selbstverständlich von meiner Spezie. Im Laufe der Zeit habe ich mich immer weiter verbreitet, bis ich fast jedes Feld, das das Dorf umgibt eingenommen hatte. Ich bin sogar am anderen Ende des Tals, dort wo es Richtung Coste di Varino geht präsent: im Frühling kleide ich die Landschaft in ein weisses Kleid, das im Sommer dann violett wird. Mit meiner sinnlichen Form habe ich den frommen Menschen, die Schamesröte ins Gesicht gezaubert. Und ausserdem habe ich ganze Generationen von Bauern ernährt – ich habe ihnen nie zuviel gegeben, sondern gerade das was zum Leben nötig war.

Am Ende der 80er Jahre haben die Menschen dann Apfelbäume und Weinreben angepflanzt und mir vorgezogen. Denn zu dieser Zeit habe ich weniger geleistet, da ich von einem bösen Sharkavirus befallen war und mich erst einmal erholen musste. Zu guter Letzt gab es nur noch wenige von meiner Spezie – die letzten Zeugen einer längst vergessenen Zeit. Aber dann plötzlich passierte etwas…

GardaTrek, Die Susina di Dro (Die “Pflaumen” aus Dro) - Dro Garda Trek Outdoor

Eine Gruppe von Kreativen und Künstlern, die im Wasserkraftwerk in Fies tätig waren und absolut fern vom Leben eines Bauern waren, interessierten sich auf einmal für mich. Sie haben den Menschen hier versucht zu erklären wie wertvoll ich eigentlich bin und haben dann eine Marke gegründet – ULTRA VIOLET heisst sie – und mit ein bisschen Marketing und Werbung haben sie darauf aufmerksam gemacht, dass ich mich hier bereits seit 600 Jahren befinde und es wichtig ist diese jahrhundertealte Tradition nicht zu verlieren und in etwas Modernes zu verwandeln. Wie soll ich es sagen: diese Leute halfen mir nicht komplett zu verschwinden und ausserdem halfen sie mir die Ehrenschuld, die die Menschen in der Region Trentino seit über 50 Jahren mit mir haben nicht zu vergessen.

Denn im Jahr 1966 hat ein verheerendes Unwetter die Stadt Trento (Trient) heimgesucht und mit ihr auch das Archiv der städtischen Bibliothek. Tausende Bücher, antike Schriften und Dokumente wurden vernichtet. Was man noch retten konnte, wurde zum Trockenofen nach Dro gebracht. Im Jahr 1966 hat die Susina die Kultur gerettet, in Jahr 2016 rettete die Kultur die Susina.

Dro

Entlang des Garda Trek Low Loop, trifft man nicht nur auf Personen und Ortschaften, sondern auch auf Landschaften, Bräuche und Produkte, die den Gardasee in Trentino einzigartig machen. So wie die Susina di Dro, eine Zucht die es weltweit nur einmal gibt und die erst seit kurzem wieder mit dem Siegel DOP ausgezeichnet wurde. Sie wächst ausschliesslich im Sarcatal, dem Ort an dem sich die zweite und die dritte Etappe unseres Garda Trek treffen. Die Susina, mit ihrem festen Fleisch und ihrem süß-säuerlichen Geschmack macht aus ihr den Protagonisten einer Vielzahl von Rezepten der lokalen Küche und dem Festival der Gastronomie des nördlichen Gardasees, Garda con Gusto – Carne Salada & CO., das im November stattfindet.